Logopädische Therapie

Die logopädische Therapie umfasst die Behandlung aller Kommunikationsstörungen und Störungen des Schluckaktes.

Häufig treten bei neurologischen Erkrankungen, nach Schlaganfällen oder einem Schädel-Hirntrauma, Sprachstörungen (Aphasie) und/oder Schluckstörungen auf, die zu einem Verlust der kommunikativen Fähigkeiten sowie auch zu einem Verlust der oralen Nahrungsaufnahme führen können.

Ziel der logopädischen Behandlung ist es, so schnell wie möglich die beeinträchtigte Sprache zu restimulieren und eine gefahrlose, orale Ernährung zu ermöglichen. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit mit allen Fachrichtungen besonders im Bereich der Dysphagietherapie notwendig und selbstverständlich.

Schwerpunkte

  • Aphasietherapie bei Sprachverlust durch neurologische Erkrankungen
  • Dysphagietherapie bei Schluckstörungen durch neurologische Erkrankungen
  • Dysarthrophonietherapie bei neurologischen Erkrankungen
  • Stimmtherapie bei Beeinträchtigung des Stimmklanges

Leistungsspektrum

  • Pulsoximetrie als diagnostisches Verfahren bei Schluckstörungen
  • Kostanpassung und Kostaufbau bei Schluckstörungen
  • Empfehlung weiterführender ärztlicher Untersuchung wie z. B. FEES bei Schluckstörungen
  • Artikulationstraining
  • Atem- und Stimmtraining
  • Reorganisation des gestörten Sprachsystems unter Beachtung des Zusammenhangs zwischen Sprachverarbeitung und den zugrunde liegenden neuronalen Strukturen. (Sprachtherapie auf neurolinguistischer Basis)
  • PNF-Therapie zur Behandlung von Facialsiparesen (Gesichtslähmungen)
  • Angehörigenberatung

In der Praxis bietet Ihnen das Team ein erweitertes Behandlungsspektrum.

Persönlicher Kontakt

Praxisgemeinschaft Tisch
Wilkestr. 12 | 59581 Warstein | Telefon: 02902 71511 | logopaedie-tisch(at)t-online.de