Neurochirurgie


Die Neurochirurgie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit den Störungen des Gehirns, des Rückenmarkes und des peripheren Nervensystems befasst. Zu diesen Störungen zählen Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen sowie deren Folgen für den Organismus. Die häufigsten Erkrankungen des Fachgebietes sind neben den Bandscheibenvorfällen die Einengungen der peripheren Nerven (Engpasssyndrome).

Die Neurochirurgie umfasst die umfangreichen diagnostischen Untersuchungen, die chirurgische Behandlung sowie die konservative Therapie.

Leitung der Neurochirurgie

Unser Leitender Arzt der Neurochirurgie Dr. med. Sebastian Lücke, absolvierte nach dem Abitur in Essen sein Medizinstudium an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf.
Die Facharztausbildung zum Neurochirurgen begann er 1994 im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen. Anschließend war er als Assistenzarzt in der neurochirurgischen Frührehabilitations-Klinik Hattingen Holthausen tätig.
Ab September 1996 folgte die Weiterbildung an der neurochirurgischen Universitätsklinik Bochum (Prof. Dr. Harders).
Vor seiner Rückkehr als Oberarzt an die neurochirurgischen Universitätsklinik Bochum, war er zwei Jahre als Funktionsoberarzt in den Städtischen Kliniken Dortmund tätig.
Ab August 2008 war er in der Verantwortung als geschäftsführender Oberarzt tätig, wechselte zum Juli 2010 in die Position als stellvertretender Klinikdirektor.
Seine operative Tätigkeit umfasst das gesamte Spektrum der Neurochirurgie.
Ab Januar 2013 war Dr. Lücke als Chefarzt für Neurochirurgie/Wirbelsäulenchirurgie an der Euromed Klinik in Fürth (nach Übernahme der Klinik durch den Schön Konzern als Schön Klinik Nürnberg/Fürth) tätig.
Seit Dezember 2014 vertritt er das Fach Neurochirurgie im Maria Hilf Krankenhaus Warstein als Leitender Arzt.

Einen Überblick über die wissenschaftliche Tätigkeit von Dr. med. Sebastian Lücke finden Sie hier!

Behandlungsschwerpunkte

  • Bandscheibenvorfälle
    (mikroskopisch, perkutan, Dekompression, minimal invasive Nucleotomien, Nucleoplasty, Bandscheibenprothesen)
  • Spinalkanalstenosen (Enge des Wirbelkanals)
    (Dekompression, Foraminotomien, Hemilamiektomien, Lamiektomien, Implantation von Spacer)
  • Osteochondrose und Spondylolisthesis (Bandscheibendegeneration, Wirbelgleiten)
    (Dekompression, Spondylodese mit Cages und Fixateur intern)
  • Wirbelkörperfrakturen (stabil und instabil)
    (Ballonkyphoplastie, Spondylodese mit Fixateur intern)
  • Zysten und Tumore (extra- u. intraspinal)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ulnariskompressionssyndrom (Arm und Handgelenk)
  • Supinatorsyndrom (Arm)
  • Tarsaltunnelsyndrom (Fuß)
  • Peronäussyndrom (Bein)
  • Tendovaginitis (Arm, Hand und Finger)
  • Epicondylitis humeri radialis und ulnaris) – (Tennis- bzw. Golfarm)
  • Ganglion
  • Verletzungen peripherer Nerven
  • Beratung bei Hirntumoren/Gefäßanomalien
  • Zweitmeinung
  • EEG (Elektroenzephalographie)
  • EMG und NLG (Elektromyographie u. Nervenleitgeschwindigkeit)
  • TCD (Transkranielle Gefäßdopplersonographie)
  • Schmerztherapien
    (Medikamente, Infusionen, Injektionen, Infiltrationen etc.)
  • spezielle Schmerztherapien
Dr. Heydenreich
Dr. med. Sebastian Lücke
  • Chefarzt
  • Facharzt für Neurochirurgie

Nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Zur Absprache ambulanter Termine wenden Sie sich bitte an das MVZ in Warstein unter der Rufnummer 02902 891-240.

Sekretariat

Telefon: 02902 891-187
Telefax: 02902 891-190
sekretariat-chirurgie(at)krankenhaus-warstein.de

Sekretariat

Telefon: 02902 891-282
Telefax: 02902 891-190
sekretariat-chirurgie(at)krankenhaus-warstein.de

Haben Sie Fragen zu medizinischen Fachbegriffen? Klicken Sie hier!×