Zentrale Notaufnahme

Unser Team der Zentralen Notaufnahme hält an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr die Notfallversorgung vor.

Die Notfallversorgung bei internistischen und chirurgischen Erkrankungen erfolgt in unserem Krankenhaus in der Zentralen Notaufnahme, dabei ist uns eine enge und kollegiale Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten, Hausärzten*innen und niedergelassenen Fachärzten*innen wichtig.

Wir sorgen für eine möglichst schnelle, kompetente und fachlich übergreifende Diagnostik und Erstbehandlung, um Sie dann in die jeweiligen Fachabteilungen des Hauses weiter zu leiten oder ambulant versorgt nach Hause zu entlassen.

Um dieses Ziel zu erreichen steht ein interproffessionelles und interdisziplinäres Team zur Verfügung.

In unserem Team arbeiten Gesundheit und Krankenpfleger und Medizinische Fachangestellte als ein pflegerisches Team zusammen. Fortbildungen sind uns wichtig, so das der überwiegende Teil der Kollegen in MTS geschult, einige Kollegen haben die Zusatzqualifikation Notfallpflege sowie einen Wundmanager nach ICW.

Wir orientieren unsere Versorgung der Patienten an der medizinischen Dringlichkeit-nicht allein am Zeitpunkt des Eintreffens. Zur Beurteilung der Dringlichkeit benutzen wir ein international anerkanntes Verfahren (MTS=Manchester Triage System)

Von den Berufsgenossenschaften sind wir im Rahmen des D-Arzt Verfahrens zur Behandlung von Arbeitsunfällen zugelassen, des Weiteren sind wir für die Versorgung Schwerverletzter vom Zertifizierungspartner des Trauma Netzwerkes DGU_Cert offiziell mit dem Zertifikat nach den Kriterien des Weißbuches der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie ausgezeichnet.

Das pflegerische Aufgabenfeld ist sehr breitgefächert und vielseitig und umfasst unter anderem folgende Tätigkeiten:

  • Ersteinschätzung der Dringlichkeit (Triagierung)

  • Wundversorgung

  • Anlegen von Gips und Verbänden

  • Vorbereitung von Patienten für chirurgische Eingriffe und Operationen

  • Aufnahme von Notfallpatienten

  • Aufnahme von elektiven Patienten

  • Begleitung in der chirurgischen Sprechstunde

  • Behandlung und Pflege von vital bedrohten Patienten im Schockraum





Patienten & Besucher

Sie planen einen Besuch im Krankenhaus. Informieren Sie sich und melden sich vorab an!

Karriere

Das Krankenhaus Maria Hilf Warstein ist ein Haus der Grundversorgung mit 138 Planbetten, mit den Hauptfachabteilungen Innere Medizin und Chirurgie sowie 2 Belegbetten HNO. Angeschlossen an unser Krankenhaus ist ein medizinisches Versorgungszentrum.