Medizinproduktesicherheit

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit nimmt nach § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) als zentrale Stelle folgende Aufgaben für den Betreiber wahr:

  1. die Aufgaben einer Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen,

  2. die Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber und

  3. die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes in den Gesundheitseinrichtungen.

Kontakt

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Andrea Dreeke
Telefon: 02902 891-615
E-Mail: mps@krankenhaus-warstein.de

Patienten & Besucher

Sie planen einen Besuch im Krankenhaus. Informieren Sie sich und Melden sich vorab an!

Karriere

Das Krankenhaus Maria Hilf Warstein ist ein Krankenhaus der Grundversorgung mit 163 Betten mit den Hauptfachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Radiologie und Anästhesie sowie die Belegabteilung HNO. Angeschlossen an unser Krankenhaus ist ein medizinisches Versorgungszentrum.